Charity - unser Pater beim Fürsten von Monaco !

28.07.2014 09:07

Liebe Freunde,

erst letzte Woche kamen in Wunstorf bei Hannover mehrere hundert Leute zur Veranstaltung von Pater Pedro aus Madagaskar und eine neue Spendenaktion für die Kinder von Akamasoa wurde dort ins Leben gerufen. Innerhalb der ersten Stunde kamen schon über 5000 Euro zusammen!

Diese Woche wurde unser Pater Pedro vom Premierminister Frankreichs und dem Fürsten von Monaco empfangen:

 

Kurzer geschichtlicher Abriss: Pater Pedro ist ein argentinischer Missionar, der in 30 Jahren in Madagaskar wahre Wunder vollbracht hatte. Das Dorf Akamasoa hat heute 55.000 Einwohner und gilt als ein Paradebeispiel der Entwicklungshilfe. Ein einziger Mann baute 6000 feste Steinhäuser auf, schuf 200 Handwerksbetriebe, die größte Klinik des Landes und seine Messe wird jeden Sonntag von 6000 (!) Menschen besucht, ob gläubig oder nicht. Seit 2011 ist er für den Friedensnobelpreis nominiert, er ist Commandeur der franz. Ehrenlegion und wird als wichtigster Missionar der katholischen Kirche überall auf der Welt empfangen. Während der Veranstaltung in Frankreich sind ihm 50.000 Euro überreicht worden.

Wir unterstützen ihn seit zehn Jahren und haben ein deutschsprachiges Buch über sein Leben verfasst: Kämpfer der Hoffnung heisst es und bei Ullstein in Berlin ist es 2007 erschienen. Der Verein AKAMASOA in Madagaskar wird von unserem Verein BMW GS CLUB e.V. aktiv unterstützt!

Zurück